Lebkuchenbrot bzw. Frühstückskuchen

Zubereitung

Die Aprikosen in ein wenig Wasser quellen und auf dem Herd langsam warm werden lassen. Das Kokosöl unter die warmen Aprikosen mischen und das Ganze mit einem Stabmixer pürieren. Die anderen Zutaten mit dem Handmixer vermengen. Anschließend das Aprikosenpüree hinzugeben. Zuletzt das Natron durch ein Sieb zugeben und alles sorgfältig vermischen. Den Teig in eine Kuchenform geben und für etwa 1 Stunde bei 150 Grad im Ofen backen.

Variation: Geben Sie dem Teig die geriebene Schale einer Bio-Orange zu, wenn Sie den Geschmack variieren möchten.

Zutaten

  • 1 Esslöffel Kokosöl
  • 200 Gramm Aprikosen
  • 250 Gramm Vollkornroggenmehl
  • 2 Kaffeelöffel Natron (erst hinzufügen kurz bevor das Brot in den Ofen geschoben wird)
  • 4 Teelöffel Spekulatiusgewürz
  • 1 Teelöffel gemahlenen Zimt
  • 1/2 Teelöffel gemahlenen Kardamom
  • 1 Ei
  • 6 Esslöffel Sonnenblumenkerne
  • eventuell 1 reichlicher Esslöffel Inulin-Pulver oder Kokosmehl, vor allem für Menschen mit trägem Darm
  • 10 Tropfen Stevia
  • 200 ml Wasser
  • 1 Prise Jodsalz
  • 1 Schuss Zitronensaft

Gesundheitstipps

  • Roggen und Roggenbrot sind ausgezeichnete Ballaststofflieferanten: Sie enthalten etwa 3 Gramm Ballaststoffe pro 50 Gramm. Für eine optimale Gesundheit (vor allem im Darm) brauchen wir etwa 30 bis 40 Gramm Ballaststoffe täglich. Südfrüchte wie Aprikosen enthalten etwa 5 bis 7 Gramm pro 50 Gramm. Mit diesem Frühstücksbrot nehmen Sie bereits eine Menge Ballaststoffe für den Tag zu sich. Vor allem, wenn Sie auch noch einen Esslöffel Inulin oder Kokosmehl hinzugeben. Eine echte Wohltat für die Darmperistaltik und für gesunde Darmbakterien. Kokosmehl besteht fast zu 55 Gramm pro 100 Gramm aus löslichen Ballaststoffen. Andere Lebensmittel können da kaum mithalten.
  • Gut für den Darm zu sorgen, ist gut für die ganze Gesundheit und versorgt auch noch das Gehirn.
  • Ähnliche Produkte im Supermarkt (z.B. der Honig- oder Frühstückskuchen) sind oft mit Glukose-Fruktose-Sirup gesüßt. Glukose-Fruktose hat jedoch viele negative Eigenschaften, unter anderem einen schlechten Einfluss auf unser Gewicht.