Sprossen

Sprossen

Wie sehr man an manchen Tagen auch beschäftigt ist, wie wenig Zeit man sich manchmal für gesunde Mahlzeiten nehmen kann... Sprossen gehen immer. Es macht schon Freude, nur den Sprossen beim Wachsen zuzusehen. So viel Lebenskraft innerhalb von wenigen Tagen! Und es gibt so viele unterschiedliche Geschmacksrichtungen. Meiner Meinung nach kann die Nährstoffmenge fast durch nichts getoppt werden. Ist ja auch logisch, da die Nährstoffe der ausgewachsenen Pflanzen schon in den Sprossen vorhanden sind.

Versuchen Sie zu jedem Essen Gemüse und/oder Sprossen zu sich zu nehmen. Der Gesundheitseffekt von Gemüse, Obst und Sprossen ist größer, wenn man sie über den Tag verteilt ist.

Sprossen enthalten ein breites Spektrum an Enzymen (unterstützen die Verdauung), Aminosäuren, Vitaminen, Mineralstoffen und nicht zu vergessen Wachstumshormonen. So kann der Körper allerlei Reparaturmechanismen regulieren. Enzyme kommen in der Ernährung kaum noch vor, da nur 3% der Nahrungsmittel unbearbeitet sind.

Wenn Sie einige Tage Bockshornklee(sprossen) gegessen haben, kann der Schweiß nach Bockshornklee riechen. Aber das macht nichts. Der Geruch wird durch den Inhaltsstoff Galactomannan verursacht. Bockshornkleesprossen gibt es selten zu kaufen. Sie können jedoch die Samen kaufen, diese 24 Stunden einweichen und dann keimen lassen. Essen Sie sie regelmäßig, vor allem bei Herz- und Gefäßkrankheiten. Sie senken den Homocysteinspiegel, da sie reich an SAM sind.

Alle Sprossen enthalten reichlich Enzyme und Reparaturstoffe (Wachstumshormone genannt), aber Brokkolisprossen zeichnen sich auch durch die stark schützende Wirkung des Stoffs Sulforaphan aus. Laut Wissenschaftlern ist die schützende Wirkung von Brokkolisprossen noch Tage, nachdem die Sprossen verzehrt wurden, im Körper vorhanden. Untersuchungen haben ergeben, dass 30 Gramm Brokkolisprossen der Menge von 600 Gramm Brokkoli entsprechen.

Kaufen Sie eine Keimbox und experimentieren Sie. Fast alle Samen kann man keimen lassen. Und jede Sorte hat ihren eigenen einzigartigen Geschmack.  Achten Sie darauf, dass Sie Samen in Bio-Qualität kaufen.

Versuchen Sie auch mal ein Brot mit Keimlingen zu backen. Im Internet sind viele schmackhafte Rezepte zu finden. Ich werde in Kürze mein Lieblingsrezept auf die Website stellen.